Leopardenguetzli

Zutaten

Für 35 Stück
2 ofengrosse Bleche
Backpapier
Mehl zum Formen

Grundteig:
125 g Butter, weich
125 g Puderzucker
1 Prise Salz
1 Ei
250 g Mehl

Heller Teig:
1 TL Vanillezucker

Mittelbrauner Teig:
2 TL Kakaopulver

Dunkler Teig:
2 EL Kakaopulver
einige Tropfen Milch

Zubereitung

  1. Grundteig: Butter rühren, bis sich Spitzchen bilden. Puderzucker, Salz und Ei beifügen, weiterrühren, bis die Masse hell ist. Mehl darunterrühren.
    Den Teig auf 3 Schüsseln (ca. 1/2, 2/6 und 1/6 Teig) aufteilen.
  2. Heller Teig: Der grössten Teigmenge den Vanillezucker beifügen, zu einer Kugel formen und zugedeckt kühl stellen.
  3. Mittelbrauner Teig: Der zweitgrössten Teigmenge 2 TL Kakaopulver beifügen, zu einer Kugel formen und zugedeckt kühl stellen.
  4. Dunkler Teig: Dem Rest 2 EL Kakaopulver und evtl. wenig Milch beifügen, zu einer Kugel formen und zugedeckt 30 Minuten kühl stellen.
  5. Formen: Den mittelbraunen Teig in 6 Teile schneiden, je zu einer ca. 20 cm langen unregelmässigen Rolle drehen. Den dunklen Teig ebenfalls in 6 Teile schneiden, auf wenig Mehl zu ca. 20 cm langen Rollen drehen und dann etwas flach drücken, je eine mittelbraune Teigrolle unregelmässig darin einpacken.
  6. Den hellen Teig in 6 Teile schneiden, zu ca. 20 cm langen Rollen drehen, auf wenig Mehl zu Rechtecken von ca. 20 x 4 cm flach drücken, die Rollen darin einpacken und die fertigen Rollen alle zusammen zu einer dicken Rolle zusammenfügen und rund formen. Zugedeckt im Kühlschrank über Nacht kühl stellen und fest werden lassen.
  7. Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen (Umluft/Heissluft 160°C).
  8. Teigrolle in ca. ½ cm dicke Scheiben schneiden, mit etwas Abstand auf das Blech legen und in der Mitte des vorgeheizten Ofens 12-15 Minuten backen. Herausnehmen, kurz auskühlen, dann auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.

Die Guetzli lassen sich in einer Guetzlidose trocken und kühl 2-3 Wochen aufbewahren oder tiefkühlen.

Weihnachtsguetzli sind ein Genuss!

… besonders, wenn sie frisch gebacken aus dem Ofen kommen und herrlich duften. Das gemeinsame Ausstechen und Dekorieren macht das traditionelle Guetzlibacken in der Vorweihnachtszeit zu einem unvergesslichen Erlebnis und verbreitet eine heimelig festliche Stimmung. Ob Mailänderli, Vanillegipfeli oder Spitzbuben, jeder hat wohl sein Lieblings-Weihnachtsguetzli. Doch bei den Zutaten sind sich alle einig: Beim Guetzlen geht nichts über DIE BUTTER!

5 Gründe, Weihnachtsguetzli mit DIE BUTTER zu backen:

  • Sie ist einzigartig im Geschmack. 
  • Sie ist gesund dank ihrer hochwertigen Nährstoffzusammensetzung. 
  • Sie ist ein reines Naturprodukt und enthält keine Zusatzstoffe. 
  • Sie ist ein reines Schweizer Produkt. 
  • Sie wird ökologisch sinnvoll hergestellt.

DIE BUTTER besticht durch ihren einzigartigen Geschmack, ihre einfache Verarbeitung sowie ihre gesunde und nachhaltige Zusammensetzung. Kurz: DIE BUTTER ist die Beste fürs Weihnachtsgebäck!

Am besten also gleich den Backofen vorheizen, Guetzli-Ausstecher bereithalten und mit unseren gelingsicheren Rezepten einen feinen Guetzliteig zubereiten.

Frohes Backen!

Weitere feine Weihnachtsguetzli-Rezepte auf:

Swissmilk